Synology DS216play – Die Cloud für Zuhause im Test

Synology DS216play
Foto: Synology

Sowohl Cloud-Server, als auch externe Festplatten und USB-Sticks haben ihre eigene Reihe an Vor- und Nachteilen. Als etwas teurere Lösung zielen Heimserver darauf ab, die Vorteile der beiden Speichermedien zu verbinden, ohne den Nutzer mit den Nachteilen zu belasten. Einer der weit verbreitetsten Geräte dafür ist der Synology DS216play.

Doch kann das Device von Synology die Mobilität von Cloud-Servicen mit der Sicherheit physischer Speicher kombinieren?

Vorteile gegenüber anderen Servicen

Cloud-Service wurden in den letzten Jahren immer beliebter – die noch recht neue Technik erlaubt es Nutzern, ihre wichtigsten Daten und Programme stets abrufen zu können, egal ob zu Hause am PC oder unterwegs über das Smartphone. Allerdings kommt dies mit einem Problem einher: Die Dateien liegen auf einem fremden Server und der User hat keine Möglichkeiten, diese gegen Fremdeingriffe zu schützen.

Der Synology DS216play hingegen speichert alle Daten sicher im Haus des Besitzers ab. Das Gerät mit Ausmaßen von 22,9 x 10,2 x 17,8 Zentimetern bietet Platz für zwei 3,5-Zoll-Festplatten und kann so ohne Probleme mehrere Terrabyte an Daten absichern. Trotzdem greifen Nutzer via DynDNS auch unterwegs ohne Probleme auf ihre Datensammlungen zu. Gleichzeitig entfallen dank dem Hosten des eigenen Cloud-Speichers jegliche monatlichen Gebühren externer Service.

Synology DS216play geöffnet

Synology DS216play: Die Dienste

In dem Synology DS216play Test überzeugt der Heimserver vor allem durch seine Vielzahl an verschiedenen Funktionen. Neben den schon oben erwähnten Cloud-Servicen eignet sich der Synology DS216play vor allem als Streaming-Device. Ob der Nutzer seine abgelegten Videos auf dem großen Bildschirm im Wohnzimmer ansehen möchte, oder mit seinem Smartphone auf seine gesamte Musiksammlung zugreifen will – der 1,5 Gigahertz starke Dualcore-Prozessor sorgt in

Synology DS216play anschlüsse
Foto: Synology

Zusammenarbeit mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher zum problem- und ruckellosen Abspielen selbst hochauflösender Videos in 4K-Qualität.

Auch das Backup-Feature des Synology DS216play dürfte den ein oder anderen Nutzer interessieren. Wer oft mit wichtigen Daten arbeitet, kann diese nach jeder Änderung automatisch auf seinem Heimserver abspeichern lassen. Das Device erlaubt es Nutzern auch, diese Dateien zu verschlüsseln und bei Bedarf zusätzlich auf einem öffentlichen Cloud-Service abzusichern. So sind die Dokumente und Programme des Users nicht nur gegen digitale Gefahren geschützt, sondern bleiben auch im Falle eines Diebstahls verfügbar.

Unterstützende Applikationen

Neben dem eigentlichen Synology DS216play bietet der Hersteller auch zahlreiche Zusatz-Apps mit nützlichen Features an. Neben den für das Streaming nötige DS video, DS audio und DS photo+, sowie DS cloud, die den Zugriff auf den Cloud-Speicher erlaubt, stechen vor allem DS download und DS finder heraus.
Beide Anwendungen sind recht simpel, machen die Nutzung des Synology DS216play jedoch um einiges bequemer. DS download ist ein Download-Mangager, der es dem Nutzer ermöglicht, die Downloads des Heimservers auch unterwegs im Auge zu behalten. Außerdem kann er über die Applikation zusätzliche Ladevorgänge aus dem Internet initialisieren.
DS finder hingegen stellt die wichtigsten Daten des Servers auf dem Smartphone dar. Der Nutzer erhält beispielsweise Systemnachrichten und kann bei Bedarf Fehlersuchen durchführen und die Ergebnisse direkt an den Support weiterleiten. Besonders nützlich ist aber das Wake-on-Lan-Feature: Darüber kann der User den Synology DS216play einschalten. So bleiben ihm alle Funktionen des Heimservers erhalten, selbst wenn dieser vorher nicht hochgefahren wurde.
Für die zentrale Verwaltung aller Anwendungen dient schließlich DSM mobile – die App ist zwar keine Voraussetzung für die anderen Dienste, erleichtert allerdings den Zugriff auf diese ungemein. Alle Anwendungen von Synology finden sich kostenlos auf den App-Stores von Google, Windows und Apple.

Fazit der Synology DS216play

Den Synology DS216play Test besteht das neue Modell des taiwanesischen Unternehmens mit sehr guten Noten. Es eignet sich dank seiner Backup-Funktionen und dem Cloud-Speicher für wichtige Arbeitsprozesse und bietet mit seinen Streaming-Features auch Medien-Enthusiasten zahlreiche Vorteile. Dank der zahlreichen Komfort-Funktionen in App-Form und der einfachen Nutzung können außerdem selbst Neulinge im Bereich NAS den Heimserver nutzen.

Über Christian 78 Artikel
Mein Name ist Christian. Ich bin Techniker und Blogger.

2 Kommentare zu Synology DS216play – Die Cloud für Zuhause im Test

  1. Wow, bin überrascht wie detailliert deine Artikel sind.
    Bin üner Selbständig im Netz auf deine Seite gestolpert und muss sagen, dass die gut professionell aussieht. Weiter so!
    Ist das deine einzige Nischenseite oder hast du schon Erfahrungen gesammelt?
    Grüße René

  2. Hallo Rene,

    Vielen Dank 🙂
    Ohp24.de ist mehr Magazin wie eine Nischenwebseite.
    Neben Ohp24 betreibe ich 3 Nischenwebseiten und werde dieses Jahr auch an der Challenge teilnehmen.

    Viel Grüße

Kommentare sind deaktiviert.