DSLR Fotos drucken: das sollten Sie beachten

Fotos ausdrucken Titelbild

Ausgedruckt sind die selbst geschossenen Bilder immer noch einmal schöner als auf dem Computerbildschirm. Da sich eigene Fotodrucker erst ab einer größeren Anzahl von Drucken rentieren, lohnt es sich in den meisten Fällen, die eigenen Bilder professionell drucken zu lassen. Was Sie dabei beachten müssen erklären wir Ihnen im Artikel.

Die Bildqualität beim drucken lassen

Im Vordergrund steht bei einem Druck natürlich immer die Bildqualität, schließlich soll das gedruckte Foto genauso scharf sein wie sein digitales Pendant. Was die generelle Schärfe und Pixeldichte angeht haben Sie bei mit der Kamera geschossenen Bildern in der Regel kein Problem. Wichtig beim Druck sind aber Bildgröße und Auflösung. Diese beiden Faktoren bestimmen letztlich wie groß Sie ihr Bild ohne Qualitätsverlust drucken können.

Sonnenuntergang mit gelber Wiese Foto drucken

Auflösung und Bildgröße

Vereinfachend kann man sagen, dass sich sowohl auf digitalen als auch auf ausgedruckten Bildern immer eine gewisse Anzahl an Pixeln pro Zoll tummelt. Diese Dichte (angegeben in ppi bei Digitalbildern und in dpi bei Drucken) sollte sich für ein scharfes Bild zwischen einem Wert von 240-300 bewegen. Werte darüber machen keinen Sinn, weil man beim Betrachten keinen Zugewinn an Schärfe mehr wahrnehmen kann.

Das erscheint zunächst etwas kompliziert, ist letztlich aber sehr praxisbezogen. Wenn Sie Ihr Bild mit einer  qualitativ hochwertigen Auflösung von 300 Pixeln pro Zoll drucken möchten, dann benötigen Sie für einen Zentimeter Bildbreite 118 Pixel. Wenn Sie also ein 40 mal 30 Zentimeter großes Bild drucken möchten, muss das mindestens eine Auflösung von 4720 x 3540 Pixeln besitzen, sonst wird es unscharf. Mit diesen Werten können Sie die maximale Druckgröße für Ihre jeweilige Bildauflösung hochrechnen.

Bildgröße in Pixeln Fotos drucken

Bildformat

Das Bildformat spielt je nach Anbieter ebenfalls eine wichtige Rolle beim Drucken, am Druckautomaten in der Drogerie gibt es zum Beispiel häufig nur festgelegte Formate. Um Ihr Bild auf der gesamten Papierfläche drucken zu können, müssen Sie es davor zuschneiden. Die einfachste Methode hierfür besteht darin, in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm ein neues Dokument mit den jeweiligen Abmessungen (zum Beispiel 10 x 15 Zentimeter) zu öffnen, das Bild dort einzufügen und dann zuzuschneiden.